KEINE UMWEGE

Uns ist es wichtig, dass wir den Menschen im Ursprungsland das Geld zahlen, was ihnen für nachhaltigen Spezialitäten-Kaffee zusteht. Wir sind der Überzeugung, dass gute Arbeit auch gut und fair bezahlt werden muss. Außerdem ist es unser Anliegen, dass wir durch den Konsum von Kaffee nicht die Umwelt der Ursprungsländer gefährden. Nachhaltigkeit können wir nur über direkte Kontakte und Zertifizierungen garantieren.

Wir möchten als Kaffeerösterei direkt Auskunft geben über unsere Bezugsquellen, sprich über die Farmer, die uns den Rohkaffee liefern. Wo liegen ihre Plantagen, in welcher Höhe, welche Kaffeesorten kaufen wir dort in welcher Qualität ein?

In jedem Ursprungsland arbeiten wir mit Vertrauensleuten, die uns regelmäßig über den Stand auf den Plantagen informieren. Wir probieren, den direkten Kontakt zum Farmer oder der Kooperative regelmäßig zu halten. Wir versuchen, einmal jährlich ein Treffen zwischen uns und den Farmern zu organisieren. Entweder im Ursprung oder auch in unserer Rösterei in Salzkotten.

All diese Bemühungen machen es möglich, Ihnen, unseren Kunden, Genuss mit gutem Gewissen zu ermöglichen: Wenn Ihre Wahl auf eine unserer Kaffeesorten fällt, ist das für Sie nur eine kleine Alltagsentscheidung – für die Farmer, die in den Ursprungsländern unseren Kaffee anbauen, bedeutet diese Entscheidung faire Löhne, geregelte Arbeitsverhältnisse, medizinische Versorgung, Schulbildung für die Kinder und einen nachhaltigen, umweltschonenden Anbau.